Stücke im Stift – Chorfreizeit Obernkirchen 2019

Vom 22. bis 24. Februar haben wir mit dem Gospelchor ein schönes und arbeitsreiches Wochenende verbracht; wie bereits im Vorjahr im malerischen Stift Obernkirchen. Dieser historische Ort bot uns mit seinem ganz eigenen Flair wieder ideale Probe- und Übernachtungsbedingungen. Auch die „Daheimgebliebenen“ konnten wegen der räumlichen Nähe unkompliziert dazustoßen.

Gemeinsam mit unserer Chorleiterin Sandra Becker-Klemusch haben wir einige neue Stücke für die kommende Saison einstudiert. Neben englischen Songs wie „You don‘t own me“ und „How could anyone“ gehörten z.B. auch das lateinische „Cantate domino“, „Komm Herr, segne uns“ und „Blessed are you“ zum Probenpensum. Eine gute Vorbereitung beispielsweise für unseren traditionellen Auftritt beim ökumenischen Pfingstgottesdienst (10. Juni), die Lange Nacht der Kultur im Herbst oder die Serenade zum Sonntag (18. Mai). Letzteres ist ein Gemeinschaftskonzert, bei dem alle musikalischen Gruppen und Chöre der Stadtkirchengemeinde zusammen auftreten.

Und wer hart arbeitet, der braucht auch Entspannung. Diese gab es beim kleinen Nachmittagsspaziergang oder am Abend in fröhlicher Gemeinschaft mit netten Gesprächen und auf einer vollen Tanzfläche.

Alles in allem war unsere Chorfreizeit ein voller Erfolg und wird uns noch gut in Erinnerung bleiben.

Ökumenischer Pfingstgottesdienst am Mausoleum

Am 21. Mai 2018 umrahmten wir, ebenso wie der Posaunenchor der Stadtkirchengemeinde, den ökumenischen Pfingstgottesdienst auf der Wiese vor dem Mausoleum. Für uns ist dieser Termin immer ein kleines Highlight in der Jahresplanung. Besonders dann, wenn sich das Wetter wie in diesem Jahr mit viel Sonnenschein von seiner besten Seite zeigt. Vor der tollen Kulisse des Mausoleums sangen wir unter Leitung von Sandra Becker-Klemusch „Good News“, „You are the Light“ und mit tatkräftiger Unterstützung der Gottesdienstbesucher das Segenslied „Möge die Straße uns zusammenführen“.

Lange Nacht der Kultur

Auch in diesem Jahr waren wir wieder bei einem Highlight Bückeburgs dabei – der Langen Nacht der Kultur. Gemeinsam mit der Band Grenzgänger musizierten wir etwa eine halbe Stunde lang und präsentierten den Zuhörern eine Mischung aus ruhigen  und schwungvollen Stücken.

  • You are my all in all
  • Bahnt einen Weg unserem Gott
  • Freedom is comming
  • Ukuthula
  • Hallelujah, Slavation and Glory

Die Kirche war gut gefüllt und wir freuen uns auf die nächste Lange Nacht der Kultur. Hier noch ein paar Impressionen vom Abend.

Gospelchor Bückeburg Lange Nacht der Kultur

 

Chorfreizeit Bergkirchen

Ach, war das schön: Der Gospelchor Rhythm of Life auf kleiner (Wochenend-)Fahrt.

Vom 11. bis 12. Februar ging es nach Bergkirchen in das urige Ludwig-Harms-Haus. Dort haben wir zwei wunderschöne, intensive und probenreiche Tage verbracht.

Bevor es aber richtig losging, musste am Samstag erst einmal bei strahlendem Sonnenschein die Gegend erkundet werden.

Kräftig durchgefroren und hungrig kam uns da das anschließende gemeinsame Mittagessen gerade recht. Wie schön, dass hierzu bereits einige der zeitlich Eingespannteren aus dem nahen Bückeburg angereist kamen. So war es auch ohne Übernachtung möglich, noch für ein paar Stündchen bei der Nachmittagsprobe im Kaminzimmer mit dabei zu sein. Gemeinsam mit Chorleiterin Mandy übten wir uns in der Stimmbildung und feilten an ausgewählten Stücken für unsere nächsten Auftritte.

Viele tolle und lustige Momente gab es noch am Abend in einer gemütlichen Runde. Wer hätte gedacht, dass nackte Unterarme und Werwölfe im Düsterwald derartiges Unterhaltungspotenzial haben?

Viel zu schnell ging die Zeit vorüber, allseits gut versorgt durch das engagierte Team des Ludwig-Harms-Hauses. Am Sonntag wurde noch einmal kurz geprobt, bevor wir musik-satt wieder die Heimreise antraten.

Großen Dank an dieser Stelle an Mandy für die musikalische Leitung und an Nadine für die generalstabsmäßige Durchführung dieser rundum gelungenen Chorfreizeit.